Schreibtisch

Wir wollen Lehrkräfte mithilfe einer selbst entwickelten Software dabei unterstützen, ihre Unterrichtsplanung in Qualität und Zeiteffizienz zu verbessern. Bezüglich der Planungsqualität ist es uns natürlich klar, dass Lehrkräfte auch ohne unsere didaktische Unterstützung guten Unterricht vorbereiten können. Doch gerade Lehrkräften im Referendariat oder im Quereinstieg kann eine didaktische Unterstützung bei der Unterrichtsplanung helfen, sich im Schulalltag zurechtzufinden. Andererseits können auch erfahrene Lehrkräfte durch Allpaka neue Impulse und Anregungen für ihre Planung erhalten.

Von einer verbesserten Zeiteffizienz bei der Unterrichtsplanung profitieren alle Lehrkräfte, schließlich ist sie nicht die einzige Aufgabe von Lehrkräften. Deshalb ist es unser Ziel, Unterrichtsplanung effektiver zu gestalten. Wenn die grundlegende Stundenplanung mit geringerem Zeitaufwand gelingt, bleibt mehr Zeit, um spezifische Optimierungen vorzunehmen. Beispielsweise kann dann individuelle Unterstützung der Schülerinnen und Schüler genauer geplant oder eine spannende neue Methode umgesetzt werden.

Was sind unsere Ziele?

Wir wollen mit Allpaka eine Software entwickeln, die bereits in der Lehrerausbildung unterstützt und angehende Lehrkräfte im Referendariat oder Seiteneinstieg bis in die Unterrichtspraxis begleitet. Hier sind unsere Ziele im Überblick:

  • Lehrkräfte entlasten und Zeit für andere Themen und Aufgaben schaffen
  • Unterrichtsplanung didaktisch unterstützen
  • Lehrkräfte bei der Ablage und Verwaltung ihrer Materialien unterstützen
  • Qualität der Lehrerausbildung an der Hochschullehre verbessern,
    indem Allpaka zwischen Theorie und Praxis vermittelt

Wie wollen wir diese Ziele erreichen?

Unser Entwicklerteam erstellt dazu Konzepte, welche so früh wie möglich mit späteren Nutzergruppen diskutiert werden, um sie in die Entwicklung zu integrieren, damit unser Ergebnis auch den Realitätscheck bestehen kann. Dazu treten wir über unterschiedliche Kontakte und Kanäle an die Zielgruppen heran. Von Anfang an haben wir damit die Probleme, Wünsche und Lösungskonzepte von späteren Nutzern im Blick. Auch die Erprobung von ersten Konzepten findet im engen Austausch statt, damit wir kontinuierlich unsere Lösungen verbessern können. Dabei ist uns das wissenschaftliche Fundament unserer Arbeit ebenfalls wichtig. Die didaktische Unterstützung und die verwendeten Qualitätskriterien werden wissenschaftlich überprüft, um sicherzustellen, dass sich die Planungen den aktuellen didaktischen Standards entsprechen.