Die Voraussetzung für guten Unterricht ist die Berücksichtigung der Cognitive Load Theorie.

Schüler/innen können nur eine begrenzte Anzahl an Informationen gleichzeitig im Arbeitsgedächtnis verarbeiten und behalten. Um eine Überlastung zu verhindern, müssen Sie bei der Vorbereitung einer Unterrichtsstunde reflektieren, wie Sie die kognitive Belastung in verschiedenen Lernsituationen an die Kapazität des Arbeitsgedächtnisses anpassen können. 

Im Folgenden werden wir Ihnen zur Gestaltung hilfreiche Lösungsansätze vorstellen, sodass einem Lernerfolg nichts mehr im Wege steht.